Tag Archives: träumen

Vík Prónsdóttir . so kuschelt man auf isländisch

7 Sep

Vor ein paar Monaten habe ich mein Herz verloren. Wer könnte mir das auch bei dem Anblick dieser kleinen Babyrobbe schon verübeln?

Nun, einige herzliche Gespräche mit Oli von Vík Prónsdóttir und einen erkenntnisreichen Zollmarathon später, ist es soweit: seit heute gibt es eine wundervolle Auswahl an Decken, Babyrobben und Schals bei milchmädchen.design zu entdecken! Ich muss gestehen, dass ich mich unter diesen Umständen beinahe ein wenig freue, dass sich peu à peu der Herbst einzuschleichen scheint. So habe ich einen guten Grund, mich warm in isländische Wolle einzukuscheln!

Phantastisch sind die Schals „Healing Hands„, in deren Arme man sich förmlich fallen lassen kann. Wie die Schamanen der Ureinwohner Alaskas haben diese großen gestrickte Hände sicherlich heilende Kräfte.

Aber auch in den Weiten des Meeres und unter den ausladenden Schwingen des Adlers fühle ich mich geborgen. Denn wohin mein Herz mich führt, da bin ich glücklich…

Island, Land der Elfen

23 Feb

..und Seehunde! Haltet eure Babys fest, denn am liebsten würde ich gleich alle in dieses kuschelige Etwas stecken. Ist das nicht zuckersüß? Gestrickt aus isländischer Schafswolle – entworfen von den Machern von Vík Prjónsdóttír in Reykjavík.

Wirklich ausgefallen schön sind auch die Decken der Manufaktur. Da würde ich auch einen langen Winter in Kauf nehmen, nur um mich ganz lange darin einzukuscheln!

Träumen mit Beinta á Torkilsheyggi

27 Sep

Es muss an dem verwunschenen Fleckchen Erde liegen, auf dem Beinta á Torkilsheyggi aufgewachsen ist. Die Faröer Inseln scheinen voll magischer Inspiration zu sein: Beinta´s Fotografien wirken wie ein Sommernachtstraum!

Seit ihrem Studium lebt Beinta nun schon im quirligen London. Was für ein Kulturschock, aber auch eine aufregende Mischung! Wir dürfen gespannt sein, denn langweilig wird es Beinta in dieser Stadt sicher nicht werden…

Die Masche der Verführung

24 Jul

Die Kollektion „More or Less“ der niederländischen Textildesignerin Nanna van Blaaderen ist grob und samtweich zugleich. Mit großen Maschen strickt Nanna aus dicker kuscheliger Schurwolle gewaltige Strukturen, die den Körper förmlich verführen zu scheinen. Umwerfend schön.

Wenn Träume tanzen lernen

21 Jun


Das kleine Mädchen in mir kriegt immer dann einen ganz verklärten Blick, wenn genau sowas wie DAS hier passiert. Die traumhaften Bilder sind dem Film „The Forgotten Circus“ der jungen Londoner Regisseurin Shelly Love entsprungen. Perfekt inszeniert mit der Musik von The Irrepressibles. Mein Herz macht -hops!-

Den Kurzfilm „The Forgotten Circus“ (2008) von Shelly Love könnt Ihr Euch übrigens hier in kompletter Länge ansehen.