Tag Archives: New York

Mein Lieblingssommerrock mit Lotta Jansdotter

26 Jun

Zumindest laut Kalender stecken wir ja barfußtief im Sommer. Grund genug, sich Gedanken über Grillen im Stadtpark, Picknick an der Elbe oder einen Ausflug an die Ostsee zu machen. Klar, dass auch das passende Outfit nicht fehlen darf! Ich habe mich daher von Lotta Jansdotter inspirieren lassen. Sie zeigt in ihrem Tutorial, wie schnell man einen schlichten Rock nach eigenem Gusto aufhübschen kann. Wer sich unsicher mit den Motiven ist, darf sich natürlich auch Lotta´s Schablonen zur Hand nehmen. Sehr fein!

>>> Hier geht´s zur ausführlichen Anleitung.

Carrie on . Der Kult geht weiter

26 Mai

Carrie Brosche von Anne-Marie Herckes

Mädels, was soll ich sagen? Ist sie nicht großartig? Meinetwegen kann nun der zweite Kinofilm von Sex and the City floppen – die Brosche von Anne-Marie Herckes ist so oder so schon jetzt in meiner Hitliste auf Platz 1!

Weitere Schmuckstücke habe ich hier versteckt!

New York Brosche von Anne-Marie Herckes

Mein New York – Teil 3

2 Okt

Es wurde schon viel über die Umnutzung der stillgelegten Trasse der Hochbahn (High Line) im Meatpacking District geschrieben, das mich neugierig machte, mir das Ganze vor Ort anzugucken. Und obwohl das Wetter an dem Tag (große Ausnahme!) nicht so ganz mitspielte, hat es Spaß gemacht, über den Straßenschluchten inmitten von wildem Grün zu spazieren.
Ausblicke von der High Line
Ich als Wahlhamburgerin liebe die Hochbahn als solches sowieso, weil man so prima in beleuchtete Fenster gucken und sich kleine Geschichten zu diesen Momentaufnahmen ausdenken kann. Ich glaube, würde ich wieder in NYC wohnen, würde ich mir an einem freien Tag ein Buch schnappen und mir eine Bank mit Blick auf Wasserspeicher und Hudson River ergattern, um dort den ganzen Vormittag zu verbringen…
Neugestaltung der High Line

Mein New York – Teil 2

1 Okt

So, ich bin im Schwung, also folgt heute gleich Teil 2!

Als ich im Freundeskreis von den New York Reiseplänen erzählte, war zu 98% die erste Reaktion: „Was für´n Glück! Der Dollarkurs steht so günstig! Bist du schon aufgeregt wegen des Shoppingeldorados, das sich dir da auftut?“ Ich: Schulterzucken und „naja“. Die Zeiten, dass man heiß auf ein Schnäppchen beim Levis 501- Kauf oder auf Sneaker und Outfits irgendwelcher Sportmarken war, sind zumindest bei mir vorbei. Und generell packt mich das Shoppingfieber seit langem meist nur noch im Bezug auf den Laden und Neuentdeckungen für´s Sortiment. – Dachte ich jedenfalls. 😉
Wegweiser (www.georgeboorujy.com)
Denn bei unserer Entdeckungstour durch Williamsburg erwischte es mich dann doch wieder, dieses hinterhältige (leider nicht unbekannte) Gefühl, am liebsten ALLES haben zu wollen! CATBIRD in der Bedford Avenue ist ein winzigkleiner Laden, in den ich mich auf Anhieb verliebt habe.
Catbird in Brooklyn, Williamsburg
Man findet dort Schmuck und andere ausgewählte Produkte in erster Linie von jungen lokalen Künstlern. Ich konnte mich nicht richtig satt sehen, verständlich. Tja, und eine zauberhafte klitzekleine Kleinigkeit habe ich mir dann doch auch noch gekauft… 😉 Einen zarten goldenen Ring von Iwona Ludyga – und der macht mir noch heute glänzende Augen!

Catbird
219 Bedford Ave
Brooklyn, NY 11211

Mein New York – Teil 1

30 Sep

…ich wurde ermahnt, trage seit Wochen ein schlechtes Gewissen mit mir rum und möchte nun, bevor sie komplett meinem Alltag Platz gemacht haben, meinen Reisererinnerungen hier endlich ein bisschen Raum geben. Ich hatte es vor einem Monat ja groß angekündigt… Tja, und versprochen ist versprochen! Hier kommen sie also, meine ganz persönlichen Empfehlungen für die aufregende Stadt NEW YORK!
thumbs up!
Zu allererst: danke Peggy, für den Tipp, sich bei Georgia ein Zimmerchen zu buchen! Das Bed & Breakfast Mont Morris in Harlem ist ein wahres Kleinod, in dem man sich sofort zu Hause fühlt. Jedes Zimmer ist einzigartig und mit vielen liebevollen Requisiten bestückt. Zum Frühstück gibt es neben leckeren dickbäuchigen Muffins und dampfendem Kaffee auch die allerbesten Reisetipps von der Hausherrin höchstpersönlich. Unbedingt mitnehmen!

..und dann wäre da noch
Shopping:
* Meatpacking District: Trina Turk (Mode), auto. (Schmuck, Wohnaccessoires, Design)
* Brooklyn: Cog & Pearl (Park Slope, zauberhafte Schätze), Catbird (Williamsburg, Schmuck und liebevolle Geschenke)
* Soho: überall :) ..einfach durch all die kleinen Seitenstraßen treiben lassen!

Essengehen:
* Meatpacking District: Macelleria (fantastisches Steak!)
* Williamsburg: La Nonna (237 Bedford Ave. – gemütlicher Italiener mitten im Treiben der Bedford Avenue)
* Harlem: Amy Ruth´s, z.B. „The Reverend Al Sharpton“ (Hühnchen auf Waffel mit Ahornsirup! yuum!)

Live Music:
Bowery Ballroom (Club), Straßenmusik im Central Park

… und weitere Orte bzw. Dinge, die ich absolut nicht missen wollte:
* Pizza Patate mit frischem Rosmarin aus der ehemaligen Sullivan Bakery (neue Eigentümer des Ladens in der Sullivan Street: Grandaisy Bakery)
* der Blick vom Rockefeller Center bei wolkenlosem Himmel
* die High Line im Meatpacking District entlang spazieren
* Whiskey Sour schlürfen und den traumhaft schönen Blick über das Meatpacking District aufsaugen (Rooftop Bar des Hotel Gansevoort)
* mein Dr. House“ T-Shirt

Buchtipps:
Walking Brooklyn (Spaziergänge durch Brooklyn), New York (Reiseführer Michael Müller), Was ich liebte (Roman von Siri Hustvedt)

…das war der Schnelldurchlauf und morgen folgt Teil 2…

I ♥ NY

31 Aug

Eine Woche kann sooo schnell vorbei sein. So ist das leider mit Dingen, auf die man sich schon lange gefreut hat. Das kennt ihr sicher. Da ich noch ein bisschen mit Jetlag und den liegengebliebenen Dingen zu kämpfen habe, anbei ein paar Impressionen vom Seelebaumelnlassen und Inspirationensammeln:

Wasserspeicher in Brooklyn

Central Park

King of Pop

Baseball

Coney Island

Times Square

…ich bin mir sicher, ich plaudere schon bald noch ein bisschen mehr aus dem Reise-Nähkästchen! Die ein oder andere Entdeckung war schließlich nicht zu vermeiden…

New York, New York

8 Jun


One in 8 Million

10 Mrz

Marc Tremitiere: The Baby Deliverer
Es ist schon seltsam. Wie oft nehmen wir uns Zeit für die kleinen persönlichen Geschichten ganz „gewöhnlicher“ Menschen wie du & ich? Viel zu selten!
Mit dem Projekt „One in 8 Million“ lässt die New York Times Bewohner von New York – untermalt von zauberhaften Schwarzweißbildern – ihre ganz besonderen Augenblicke des Alltags erzählen. Wunderschön!

Dankeschön, der Tipp kommt von TheJunction.