Tag Archives: Interior

Mit allen Sinnen erfassen

19 Jul


Der Film „Beauty is the First Test“ von Electric Egg zeigt auf sehr poetische Weise wie persönlich und intim die Herstellung von handgefertigten Produkten ist. Wer gut aufpasst, entdeckt Margo Selby an ihrem Webstuhl!

Holly Beckers wunderbare Wohnideen

3 Apr

Holly Becker´s Tag hat sicherlich mehr als 24 Stunden. Ich staune oft, wie sie all ihre Talente unter einen Hut bekommt: sie ist erfolgreiche Bloggerin und Autorin, hält regelmäßig Vorträge und digitale Workshops und so „ganz nebenbei“ scheint sie auch ein ausgefülltes Privatleben zu haben. Wie macht sie das bloß? Ein Geheimnis scheint zu sein: kümmere dich um dein Zuhause, so dass es dir entspricht und du dich darin rundherum wohlfühlen kannst!

Letzten Monat erschien ihr mittlerweile zweites Buch auch in Deutschland: „Holly Beckers wunderbare Wohnideen – 8 Schritte zu einem kreativen Zuhause“ (24,95 Euro im Callwey Verlag). Ich meine noch nie ein so vollgepacktes Buch zum Thema Dekorieren und Einrichten in den Händen gehalten zu haben. Mein erster Impuls war: „Hui, wie soll ich mich da durcharbeiten? Das schaff ich doch nie!“
Aber taucht man erst einmal ein in Holly´s Erzählungen und zauberhafte Bildauswahl, dann wird schnell klar, dass es genau darum geht, mal etwas tiefer zu spüren. Ganz ehrlich, heute, da wir uns am liebsten nur noch per Kurznachrichten oder via Facebook verabreden, Magazine und Bloginhalte gerade zu an uns vorbei rauschen lassen, bleibt Tiefgründigkeit leider oftmals auf der Strecke.

Welch Wohltat, dass Holly uns mit ihrem Buch anleiten möchte, einmal inne zu halten, um in uns reinzuhorchen und etwas ganz Persönliches zu entdecken. Sie spricht mir als Architektin aus der Seele, denn genau das ist es, was mich tagtäglich antreibt und weshalb ich mich vor nun beinahe 8 Jahren mit „milchmädchen“ selbständig gemacht habe: Menschen zur Individualität zu verführen.
In jedem von uns schlummern einfach zu viele Facetten, als dass man sein Zuhause mit einem Trend oder einem Hochglanzbild aus einem Katalog erschlagen könnte. Vielmehr geht es darum, seine eigenen Bedürfnisse ernst zu nehmen und wert zu schätzen.

So etwas braucht Zeit. Daher finde ich Holly´s Ansatz, die Umgestaltung der eigenen vier Wände oder auch nur eines einzelnen Raumes in der Wohnung zu einem echten „Projekt“ zu machen, sehr passend. (Es muss ja keine Doktorarbeit werden, denn dass hört sich schon wieder nach Stress und Pflichten an!) Ihr Buch nimmt uns hierfür sehr liebevoll an der Hand.

Jetzt ist es an dir, das Smartphone einmal Smartphone sein zu lassen, dir mit dem Buch ein gemütliches Plätzchen zu suchen und die Zeit ganz allein mit dir zu genießen! Viel Vergnügen!

Viel zu schön, um sie mit Füßen zu treten

7 Mrz

{Wand- und Bodenfliesen aus Beton von Ivanka, Ungarn}

Glücklicherweise gibt es Designer, die den schnöden weißen Standardfliesen den Kampf angesagt haben. Zwei meiner Helden stelle ich euch heute vor.
András Rudolf Ivanka aus Ungarn: das Farbenspiel seiner Ornamentfliesen aus Beton erinnert mich an raffiniert gehäkelte Patchworkdecken. Ein Allroundtalent, diese Fliese, denn nicht jeder kann so ohne weiteres mal eben seine Küche umbauen.. Macht nichts: die Fliesen wirken auch als großflächiges Kunstwerk an der Wand – großartig!

Entzückt bin ich auch von den Entwürfen des Stockholmer Architekturbüros Claesson Koivisto Rune: hier kann ich förmlich das Meer riechen – an einem warmen Sommerabend in Südfrankreich – hier lasse ich mich gerne nieder. Zu schön!

{Bodenfliesen von CKR Architects . Stockholm}

Einen Blick erhaschen :: Das Schaufenster im März

6 Mrz

milchmädchen begrüßt die ersten Sonnenstrahlen!

{Hier ein kleiner Blick ins März- Schaufenster, u.a. mit Schmuck von Louise Kragh, dem Teeservice ALiCE von feinedinge* und unseren kuscheligen Mohairdecken aus Spanien.}

feinedinge* Wien :: Im neuen Glanz

29 Feb

Es ist ja nicht so, dass die Mädels von feinedinge* nicht sowieso schon rotieren würden, weil u.a. ich sie ständig mit Nachbestellungen für ALiCE bombardiere.. Nein, für die kleinen Pausen dazwischen haben sie sich nun den Showroom zur Brust genommen!

Mit viel Liebe haben sie tagelang gemalert, geschraubt und geräumt.. Und wie bei Sandra nicht anders zu erwarten: das Ergebnis schaut umwerfend aus!

feinedinge* . Fotos: Wolfgang Silveri}

Lümmeln auf der COUCH

11 Jan

Das war ein wirklich netter Abend gestern im 25hours Hotel in der Hafencity. Die Redaktion des neuen Wohn & Fashion- Magazins „COUCH“ (Gruner + Jahr) hatte zur Preview der ersten Ausgabe geladen und somit eine illustre Runde zusammengeführt. Mutig, denn nach erstem neugierigen Blättern wurde natürlich unter allen Gästen heiß diskutiert.

Zugegeben, für meinen Geschmack ist das Heft zu voll gepackt – eine wahre Bilderflut an Produkten, bei der man Gefahr läuft, komplett auf Durchzug zu schalten – aber  einige Themen finde ich wirklich sehr charmant:

Mehr davon! Also bitte liebe Redaktion, mehr Mut zur Lücke und lebensnahen Themen und Geschichten wie die der Kindergärtnerin Maaike aus Utrecht. Da bekäme man durchaus Lust sich inspirieren zu lassen..

Seit heute gibt es COUCH auch an allen Kiosken – wie steht ihr dazu?

Mit Bloom´s die Freuden des Winters entdecken

10 Okt

Ui, die Woche geht freudig los! Die Redaktion von Bloom´s entführt uns in der aktuellen Ausgabe in einen märchenhaften Winter: der verwunschene Porzellanteller mit Bambi von Élise Lefebvre ist Teil davon!

…und auch unsere heißgeliebten Strickpoufs „Urchin“ von Christien Meindertsma tummeln sich auf einer ganzen Seite. Schööön!

Doppelt hält besser

23 Okt

Im Stricken war und bin ich keine Heldin. Was nicht heisst, dass ich nicht zahlreiche Versuche gestartet hätte. Mehr als meterlange Schals sind schlussendlich nie dabei rausgekommen. Wie sagt man so schön: „Schuster, bleib bei deinen Leisten!“ Daher überlasse ich das Stricken ab sofort besser denen, die wirklich Ahnung davon haben, wie die niederländische Designerin Christien Meindertsma. Ihr Strickpouf „Urchin“ erfreut mich schon eine ganze Weile – nun sind gleich zwei hübsche Fotostrecken mit ihm in den aktuellen Ausgaben der Wohnidee und Living at Home. Sehr fein!

Spitzenmäßig!

26 Jul

Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: ich liebe die Kreationen von Sandra! Ohja.
Umso mehr freut es mich, dass ihre Bodenvasen „Ghost“ nun von der ELLE Decoration (Heft August 2010) zum Thema „Inspirationen“ ausgewählt wurden. Zu Recht!

Gulliver´s Wohnzimmer

15 Jul

Überraschung! Hier mal wieder ein Fundstück zum Thema „kleine Menschen ganz groß„. Wie ihr wisst, liiiebe ich Miniaturwelten und als ich neulich bei design*sponge die Lampe „Favourite Things“ des Stockholmer Designstudios Chen Karlsson erblickte, naja, ihr wisst schon.. 😉
Geniale Idee – liebevolle Schätze werden wie in einem kleinen Schaukasten perfekt ins rechte Licht gerückt. So kann man seine Lampe nach Lust und Laune umdekorieren und ihr im Handumdrehen ein neues Aussehen verpassen! Das kleine Wohnzimmer mit den formschönen Stühlen hat es mir besonders angetan – das mag wohl daran liegen, dass ich an ähnliche Designklassiker wie z.B. den Peacock Chair von Hans J. Wegner schon vor Jahren mein Herz verschenkt habe. Und irgendwann, in einer großen lichtdurchfluteten Wohnung… (man wird ja noch träumen dürfen!)