Tag Archives: handmade

Mit allen Sinnen erfassen

19 Jul


Der Film „Beauty is the First Test“ von Electric Egg zeigt auf sehr poetische Weise wie persönlich und intim die Herstellung von handgefertigten Produkten ist. Wer gut aufpasst, entdeckt Margo Selby an ihrem Webstuhl!

Goldmarie

13 Aug

Nein, nein, das ist nicht der Blick in mein persönliches Schuhregal (schön wär´s!), sondern auf die Schätze der Berliner Manufaktur „The White Ribbon.

{foto 1+2 via dawanda}

Mit sehr viel Hingabe fertigen Michele und Dóri in ihrem Atelier Ballerinas aus butterweichem Leder. Die große Farbauswahl ist leider schrecklich verführerisch. Am liebsten würde man gleich für jedes Lieblingsoutfit das passende Schuhwerk bestellen. Erst recht, wenn man weiß, dass die Schuhe nicht nur wunderhübsch, sondern auch super bequem sind. (Verdammt!)

Tja, was soll ich sagen? Mein Favorit ist vor ein paar Tagen eingetroffen und weicht seither nicht mehr von meiner Seite… 😉

Hamburg teilt (:) im Mai 2012

2 Mai

Liebe.
Um den Blick darauf zu lenken, was um uns herum passiert . um über den Tellerrand zu blicken . um sich gegenseitig zu unterstützen – für all das braucht es ein wenig Liebe. Und den ein oder anderen Euro meist auch. Daher unterstützt milchmädchen.design auch dieses Jahr wieder die Aktion „Hamburg teilt„. Seit heute habe ich eine wunderschöne Auswahl von handgefertigten Stempeln aus der Manufaktur von bastisRIKE:

Und die möchte euch wärmstens ans Herz legen: denn für jeden im Mai 2012 verkauften Stempel spende ich 1 Euro an das Hamburger Kinderhospiz Familienhafen. Dass ich bei Rike schnellstmöglich nachbestellen möchte, weil meine Regale leergefegt sind, muss ich sicherlich nicht dazu sagen? 😉

Ketzali :: anschmiegsame Sommerschals

20 Apr

Endlich sind sie da: die wärmenden Sonnenstrahlen, die unsere Abenteuer- und Ausflugslust hervorkitzeln. Klar, dass neben Picknickkorb und Sommerlaune die passenden Accessoires nicht fehlen dürfen!

In diesen Tagen ganz frisch ins Sortiment geweht sind Sommerschals der jungen Designerin Maya Colop-Morales aus Guatemala. Mit ihrem Label KETZALI entwirft sie weich fließende Tücher in leuchtenden Farben und bleibt dabei ihren Wurzeln treu. Ihre Kollektionen sind eine Hommage an das traditionelle Handwerk, das von Generation zu Generation weitergegeben wird: alle Arbeitsschritte – vom Färben der Garne, über das Weben bis hin zum fertigen Schal – sind reine Handarbeit. Die Kunsthandwerker sind in kleineren Kooperativen organisiert und können dadurch größtenteils von zu Hause aus arbeiten.

Also meinetwegen kann der Sommer jetzt kommen – denn ich hab mein Lieblingsaccessoire bereits gefunden!
P.S.: Maya blickt von ihrem Atelier aus auf den Lake Atitlán, an dem auch das Photoshooting (s.o.) entstand. Ist das nicht beneidenswert?

craft:raum 04

11 Apr

Noch zweimal schlafen, dann ist es endlich wieder soweit: craft:raum lädt ein, die Nacht hindurch ohne Ende kreativ zu sein. Und das bereits zum vierten Mal!
Die Workshop-Allstars an diesem Freitag sind: 877, catmade, Tante Tin, Mellie Design und Johanna von Orimono. Lasst euch überraschen!
Damit wir wissen, wieviele Getränke wir kaltstellen müssen, wäre es toll, wenn ihr euch auf unserer Facebookseite anmelden würdet. Wir freuen uns!

Freitag, der 13. April 2012
betahaus Hamburg, Lerchenstraße 28a
Beginn: 20 Uhr

DIY :: Osterdeko mit masking tapes

16 Mrz

Unübersehbar: er ist da! Der Lenz. Mit den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings erwacht bei mir auch endlich die Vorfreude auf Ostern. Zugegeben, bastis rike war auch nicht ganz unschuldig, denn sie hat diese superschöne Osteridee rausgepickt und mir damit Lust auf einen kreativen Nachmittag gemacht.

Die Idee für die lässigen Ostereier mit masking tapes stammt von Anna und ist einfach zu schön, um sie euch vorzuenthalten! {Bitte hier entlang!}

{Tutorial & Fotos © Anna Niestroj . BLINKBLINK}

feinedinge* Wien :: Im neuen Glanz

29 Feb

Es ist ja nicht so, dass die Mädels von feinedinge* nicht sowieso schon rotieren würden, weil u.a. ich sie ständig mit Nachbestellungen für ALiCE bombardiere.. Nein, für die kleinen Pausen dazwischen haben sie sich nun den Showroom zur Brust genommen!

Mit viel Liebe haben sie tagelang gemalert, geschraubt und geräumt.. Und wie bei Sandra nicht anders zu erwarten: das Ergebnis schaut umwerfend aus!

feinedinge* . Fotos: Wolfgang Silveri}

Im Schwarzwald erster Schnee…

20 Okt

…dann wird´s wohl auch bei uns nicht mehr lange dauern, bis Väterchen Frost ans Fenster klopft. Brr! Aber langsam freu ich mich sogar schon auf kuschelige Winterabende zu Hause und fange an, mich auf die wirklich kalte Jahreszeit einzustimmen. Für überladenen Weihnachtskitsch bin ich ja so gar nicht zu haben (Heiligabend mal ausgenommen!) – umso mehr entzücken mich daher die zarten handgeschöpften Schneeflocken aus Washi-Papier, mit denen man sich sein ganz persönliches Winterwonderland an die Fensterscheibe zaubern kann!

Wenige Spritzer Wasser genügen, dass die flauschigen Papierfasern auf Glasflächen (also auch auf Glaskaraffen, Windlichtern, etc.) haften bleiben. Überschüssiges Wasser wegtupfen, fertig! Und der Clou: die Schneeflocken lassen sich im getrockneten Zustand auch wieder unbeschadet von der Scheibe lösen und im nächsten Winter neu verwenden. Herrjeh, wie oft habe ich als Kind erfolglos versucht, Eiskristalle für die Ewigkeit zu bewahren… nun endlich wurde mein Wunsch erhört! 😉

Natürlich sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, wie die Schneeflocken außerdem verwendet werden – als Mobile, Tischdeko, Geschenkanhänger, und, und, und…
Zum Schluss noch ein kleiner Blick hinter die Kulissen gefällig? Das Entstehen jeder einzelnen Flocke (wohlgemerkt im Hochsommer!) ist eine wahre Kunst, die aus dem traditionellen Handwerk des japanischen Papierschöpfens entwickelt wurde.

Neugierig geworden? Hier gibt´s die Schneeflocken zum Bestellen.

Mit Bloom´s die Freuden des Winters entdecken

10 Okt

Ui, die Woche geht freudig los! Die Redaktion von Bloom´s entführt uns in der aktuellen Ausgabe in einen märchenhaften Winter: der verwunschene Porzellanteller mit Bambi von Élise Lefebvre ist Teil davon!

…und auch unsere heißgeliebten Strickpoufs „Urchin“ von Christien Meindertsma tummeln sich auf einer ganzen Seite. Schööön!

craft:raum no. 3

30 Sep

Juchuu! Unser craft:raum geht morgen in die dritte Runde! Wiebke und Tina zeigen euch wie man Stofftaschen pimpt, Sylvia begleitet euch in die faszinierende Welt des Zinngießens, Sophie lässt Oma´s Teetassen in neuem Glanz erstrahlen und mit mir dürft ihr zarte Papierblüten zaubern:

Für Kaltgetränke, gute Musik und spannende Gäste ist natürlich gesorgt – fehlt nur noch ihr!

Samstag, 01. Oktober 2011 ab 18 Uhr
betahaus (Lerchenstraße 28a/ bei der Schilleroper in der Schanze)

[photo credit: pom pom factory]