Tag Archives: DIY

Holly Beckers wunderbare Wohnideen

3 Apr

Holly Becker´s Tag hat sicherlich mehr als 24 Stunden. Ich staune oft, wie sie all ihre Talente unter einen Hut bekommt: sie ist erfolgreiche Bloggerin und Autorin, hält regelmäßig Vorträge und digitale Workshops und so „ganz nebenbei“ scheint sie auch ein ausgefülltes Privatleben zu haben. Wie macht sie das bloß? Ein Geheimnis scheint zu sein: kümmere dich um dein Zuhause, so dass es dir entspricht und du dich darin rundherum wohlfühlen kannst!

Letzten Monat erschien ihr mittlerweile zweites Buch auch in Deutschland: „Holly Beckers wunderbare Wohnideen – 8 Schritte zu einem kreativen Zuhause“ (24,95 Euro im Callwey Verlag). Ich meine noch nie ein so vollgepacktes Buch zum Thema Dekorieren und Einrichten in den Händen gehalten zu haben. Mein erster Impuls war: „Hui, wie soll ich mich da durcharbeiten? Das schaff ich doch nie!“
Aber taucht man erst einmal ein in Holly´s Erzählungen und zauberhafte Bildauswahl, dann wird schnell klar, dass es genau darum geht, mal etwas tiefer zu spüren. Ganz ehrlich, heute, da wir uns am liebsten nur noch per Kurznachrichten oder via Facebook verabreden, Magazine und Bloginhalte gerade zu an uns vorbei rauschen lassen, bleibt Tiefgründigkeit leider oftmals auf der Strecke.

Welch Wohltat, dass Holly uns mit ihrem Buch anleiten möchte, einmal inne zu halten, um in uns reinzuhorchen und etwas ganz Persönliches zu entdecken. Sie spricht mir als Architektin aus der Seele, denn genau das ist es, was mich tagtäglich antreibt und weshalb ich mich vor nun beinahe 8 Jahren mit „milchmädchen“ selbständig gemacht habe: Menschen zur Individualität zu verführen.
In jedem von uns schlummern einfach zu viele Facetten, als dass man sein Zuhause mit einem Trend oder einem Hochglanzbild aus einem Katalog erschlagen könnte. Vielmehr geht es darum, seine eigenen Bedürfnisse ernst zu nehmen und wert zu schätzen.

So etwas braucht Zeit. Daher finde ich Holly´s Ansatz, die Umgestaltung der eigenen vier Wände oder auch nur eines einzelnen Raumes in der Wohnung zu einem echten „Projekt“ zu machen, sehr passend. (Es muss ja keine Doktorarbeit werden, denn dass hört sich schon wieder nach Stress und Pflichten an!) Ihr Buch nimmt uns hierfür sehr liebevoll an der Hand.

Jetzt ist es an dir, das Smartphone einmal Smartphone sein zu lassen, dir mit dem Buch ein gemütliches Plätzchen zu suchen und die Zeit ganz allein mit dir zu genießen! Viel Vergnügen!

craft:raum 04

11 Apr

Noch zweimal schlafen, dann ist es endlich wieder soweit: craft:raum lädt ein, die Nacht hindurch ohne Ende kreativ zu sein. Und das bereits zum vierten Mal!
Die Workshop-Allstars an diesem Freitag sind: 877, catmade, Tante Tin, Mellie Design und Johanna von Orimono. Lasst euch überraschen!
Damit wir wissen, wieviele Getränke wir kaltstellen müssen, wäre es toll, wenn ihr euch auf unserer Facebookseite anmelden würdet. Wir freuen uns!

Freitag, der 13. April 2012
betahaus Hamburg, Lerchenstraße 28a
Beginn: 20 Uhr

DIY :: Osterdeko mit masking tapes

16 Mrz

Unübersehbar: er ist da! Der Lenz. Mit den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings erwacht bei mir auch endlich die Vorfreude auf Ostern. Zugegeben, bastis rike war auch nicht ganz unschuldig, denn sie hat diese superschöne Osteridee rausgepickt und mir damit Lust auf einen kreativen Nachmittag gemacht.

Die Idee für die lässigen Ostereier mit masking tapes stammt von Anna und ist einfach zu schön, um sie euch vorzuenthalten! {Bitte hier entlang!}

{Tutorial & Fotos © Anna Niestroj . BLINKBLINK}

DIY :: Vasen aus ausrangierten Glühbirnen

28 Jul

Eine schöne Alternative zum Sondermüll: erloschene Glühbirnen (die guten alten.. sie werden ja schon zur Rarität) einfach neu erblühen lassen! Dieses Tutorial von BLDG 25 zeigt, wie mit wenigen Handgriffen ausrangierte Glühbirnen zu kleinen zarten Hängevasen umgestaltet werden können.
Schade, dass mein Laden bereits komplett mit Energiesparlampen ausgestattet ist…

Ahoi Matrosen, rauf auf´s Gartendeck!

21 Jul

Nun bin ich ja wahrlich nicht berüchtigt für meinen grünen Daumen, aber den Blick ins Grüne liebe ich doch sehr! Erst heute morgen auf dem Weg zum Laden habe ich wieder einmal neidvoll meinen Blick über liebevoll bepflanzte Balkone in der Isestraße schweifen lassen. Vielleicht sollte ich nächste Woche mal beim Gartendeck vorbei schauen – da gibt es Dienstag und Samstag nachmittags „Gärtnern für Einsteiger“ – das scheint ja förmlich nach mir zu rufen!

Aber auch alle anderen Einsteiger, Profis, Blumenliebhaber und Kräuterhexen sind beim Gartendeck in St. Pauli herzlich willkommen:

„Das Gartendeck ist ein temporärer, urbaner Garten in der Großen Freiheit, zwischen St.Pauli Druckerei und dem Indra. In mobilen Beeten bauen HamburgerInnen Gemüse und Kräuter an. Sie legen den Grundstein für einen Garten, der allen offen steht und in dem alle Interessierten die Möglichkeit haben, lokal Lebensmittel zu produzieren und neue Formen urbaner Gemeinschaft mitzugestalten. Zusammen wird gesät, gepflanzt, gejätet, gegossen, geerntet und erprobt, wie man brach liegende Flächen in produktives Grün verwandelt.“ Was für eine coole Idee!

Mein Lieblingssommerrock mit Lotta Jansdotter

26 Jun

Zumindest laut Kalender stecken wir ja barfußtief im Sommer. Grund genug, sich Gedanken über Grillen im Stadtpark, Picknick an der Elbe oder einen Ausflug an die Ostsee zu machen. Klar, dass auch das passende Outfit nicht fehlen darf! Ich habe mich daher von Lotta Jansdotter inspirieren lassen. Sie zeigt in ihrem Tutorial, wie schnell man einen schlichten Rock nach eigenem Gusto aufhübschen kann. Wer sich unsicher mit den Motiven ist, darf sich natürlich auch Lotta´s Schablonen zur Hand nehmen. Sehr fein!

>>> Hier geht´s zur ausführlichen Anleitung.

DIY :: Pompoms aus alten T-Shirts

22 Jun

Simsalabim! Das ist mal eine hübsche Recyclingidee, oder nicht? Ausrangierte T-Shirts verwandeln sich im Handumdrehen in dekorative Pompoms! Das Tutorial findet ihr bei craftaholics anonymous. Das werde ich gleich mal ausprobieren!

Ich klebe mir die Welt, wie sie mir gefällt

1 Mrz

Wenn ihr euch fragt, warum es so ruhig im Blog geworden ist, dann gibt es dafür eine ganz logische Erklärung.. seit zwei Wochen wickel ich Pakete für den Onlineshop, denn das Masking Tape– Fieber scheint in der gesamten Nation ausgebrochen zu sein! Die aktuelle Ausgabe der LIVING AT HOME zeigt eine wirklich gelungene Fotostrecke mit den bunten Klebebändern aus Washi-Papier. Kein Wunder, dass so viele davon inspiriert werden! Ich freu mich riesig und spring jetzt schnell wieder zu Packpapier und Paketband.
Bis bald!

so leb ich . Türchen Nummer 10

10 Dez

Claire von der Wohn- Commuity  „so leb ich hatte mich gefragt, ob ich Lust hätte, ein Türchen des diesjährigen Adventskalenders zu füllen. Ja klar, mit Freuden!
Ihr dürft natürlich auch reinspitzen.. hier entlang bitte!

craft:raum, die erste

28 Nov

Gestern war es also soweit: craft:raum ging in die erste Runde. Wir haben gemeinsam im beta|haus geklebt, genäht, geratscht, gestrickt, gestempelt, die Hüften geschwungen und mit dem Spaß erst in den frühen Morgenstunden aufgehört.

…hier entlang zur ausführlichen Galerie. Fortsetzung folgt! Garantiert.

mehr Infos: http://craftraum.blogspot.com/