Tag Archives: Architektur

Viel zu schön, um sie mit Füßen zu treten

7 Mrz

{Wand- und Bodenfliesen aus Beton von Ivanka, Ungarn}

Glücklicherweise gibt es Designer, die den schnöden weißen Standardfliesen den Kampf angesagt haben. Zwei meiner Helden stelle ich euch heute vor.
András Rudolf Ivanka aus Ungarn: das Farbenspiel seiner Ornamentfliesen aus Beton erinnert mich an raffiniert gehäkelte Patchworkdecken. Ein Allroundtalent, diese Fliese, denn nicht jeder kann so ohne weiteres mal eben seine Küche umbauen.. Macht nichts: die Fliesen wirken auch als großflächiges Kunstwerk an der Wand – großartig!

Entzückt bin ich auch von den Entwürfen des Stockholmer Architekturbüros Claesson Koivisto Rune: hier kann ich förmlich das Meer riechen – an einem warmen Sommerabend in Südfrankreich – hier lasse ich mich gerne nieder. Zu schön!

{Bodenfliesen von CKR Architects . Stockholm}

Plot #8 ist da!

10 Jun

Langersehnt und seit heute da: die neue Ausgabe von PLOT Inszenierungen im Raum gibt es nun auch bei mir im Laden. Diesmal widmet sich PLOT mit dem Thema “Kids in Space” ganz der Frage wie komplizierte Themen kindgerecht aufbereitet und in Szene gesetzt werden. In meinen Augen besonders lesenswert: der Bericht über das mobile Küchenprojekt KINDER.KÜCHE.KOMMT!

Denn nicht erst seit “EHEC” aus den Nachrichten kaum wegzudenken ist, spielt gesunde Ernährung und gemeinsamer Spaß in der Küche für viele junge Familien eine große Rolle.

Das mobile Küchenprojekt “KINDER.KÜCHE.KOMMT” entstand 2010 unter Federführung der Innenarchitektin und Köchin Corinna Forthuber – das Konzept ist überzeugend einfach: “die Küche ist in Legobauweise auf- und abbaubar und verwandelt sich während dem Kochen zu einer festlichen Tafel, an der die jungen Köche mit ihrer Familie ihre selbst zubereiteten Speisen gemeinsam essen können. Die Küche ist völlig autark und kann überall aufgebaut werden. In Parks, auf Straßen, neben Spielplätzen, unter Brücken, in Baulücken und auf der grünen Wiese kommt die Küche zu ungewöhnlichen Orten um mit Kindern unter freiem Himmel ein Festmahl zu gestalten.” Die Bilder machen Lust auf mehr! Wie gut, dass man die mobile Küche für Events buchen kann!
weitere Infos unter http://kinderkuechekommt.blogspot.com

>>> PLOT#8 “Kids in Space” kaufen

Joon & Jung . Poesie aus Watte, Keramik und Textilien

6 Jul

Eine Tasse Milchkaffee hat häufig etwas sehr Tröstliches. Mit “Sweet Tears” des niederländischen Designerduos Joon&Jung sollte das gleich doppelt so gut klappen. Die beiden Südkoreanerinnen, die sich im Studium an der Design Academy Eindhoven kennenlernten, gründeten ihr gemeinsames Studio 2008 und bezeichnen sich selbst als “Design- Erzähler”. Ein hübscher Gedanke. Ihre Projekte erzählen tatsächlich mit einer sehr poetischen Sprache – mich haben sie gleich in ihren Bann gezogen.

Auf Wolken schweben..

..und sich reihenweise in Kissen einkuscheln. Ein Traum!

(photo credit: Joon&Jung)

Margo Selby & People Will Always Need Plates

6 Apr

Trellick Tower Krawatten
“Trellick” Krawatten über People Will Always Need Plates
Trellick Tower Kissen
“Trellick” Kissen in verschiedenen Farben über milchmädchen.design
Trellick Tower Bowling Bag
“Trellick” Bowling Bag über People Will Always Need Plates

Margo Selby
ist quasi mein frischester Neuzugang im Sortiment. Ihre Stoffe haben mich sofort begeistert – somit schmücken seit wenigen Tagen u.a. auch einige Kissen ihrer Trellick Tower” Kollektion meine Regale. Die britische Textildesignerin experimentiert in ihrem Londoner Atelier für ihre Stoffkreationen gerne mit raffinierten Strukturen und unterschiedlichen Materialien an ihrem Handwebstuhl. So kam auch die Kooperation mit dem Designstudio “People Will Always Need Plates” zustande. Hier war der legendäre Wohnturm “Trellick Tower” von Ernö Goldfinger Inspirationsquell für die Grafik der Stoffe. Das erfreut mein Architektenherz!

Reigelmän Design Studio NYC

10 Mrz

Ode to Oldenburg
Ode to Oldenburg
Ode to Oldenburg

“Ode to Oldenburg”
Jake Beckman und Mark A. Reigelman II

Mark A. Reigelman II macht Kunst, Architektur und Produktdesign genau nach meinem Geschmack!

Lang Lang im Palau Música Catalana (Barcelona)

21 Jan

Dass ich Groupie sein kann, habe ich wohl schon häufig unter Beweis gestellt, aber bei Klassikkonzerten hatte ich diese Woche meine Groupie- "Premiere": ein Konzert von Lang Lang im Palau Música Catalana war Anlass, für ein verlängertes Wochenende nach Barcelona zu reisen, um bei der Gelegenheit auch wieder mal die Fühler nach neuen Designern und Künstlern der katalanischen Hauptstadt auszustrecken.
Irina trifft Lang Lang
Die Atmosphäre in dem Konzertsaal ist einzigartig – er wurde Anfang des 20. Jahrhunderts vom katalanischen Architekten Lluís Domènech i Montaner im Stil des Modernisme (Jugendstil) errichtet und ist überladen mit floralem Dekor, gewaltigen Kronleuchtern und Ornamenten. Nicht umsonst wurde er 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Konzertsaal Palau Música Catalana . ©Bild: www.canon.jp
Und stellt euch nun mitten in diesem prunkvollen Saal einen jungen genialen Pianisten am Flügel vor. Leere Bühne. Nur er und der Flügel. Fantastisch! Da darf ich ruhig mal Groupie sein, oder?
P.S.: Lang Lang tourt übrigens im Februar auch durch deutsche Konzerthäuser… ;)

Mein New York – Teil 3

2 Okt

Es wurde schon viel über die Umnutzung der stillgelegten Trasse der Hochbahn (High Line) im Meatpacking District geschrieben, das mich neugierig machte, mir das Ganze vor Ort anzugucken. Und obwohl das Wetter an dem Tag (große Ausnahme!) nicht so ganz mitspielte, hat es Spaß gemacht, über den Straßenschluchten inmitten von wildem Grün zu spazieren.
Ausblicke von der High Line
Ich als Wahlhamburgerin liebe die Hochbahn als solches sowieso, weil man so prima in beleuchtete Fenster gucken und sich kleine Geschichten zu diesen Momentaufnahmen ausdenken kann. Ich glaube, würde ich wieder in NYC wohnen, würde ich mir an einem freien Tag ein Buch schnappen und mir eine Bank mit Blick auf Wasserspeicher und Hudson River ergattern, um dort den ganzen Vormittag zu verbringen…
Neugestaltung der High Line

11 Fragen vom archimag

27 Jul

archimag . Das Architekturmagazin

Die Architektur zieht mich immer wieder den Bann. So hat mir Sebastian Lauff vom archimag kürzlich ein paar Fragen zu meinem Werdegang gestellt, um herauszufinden, wie ich meinen Weg von Architekturmodellen und Werkplanung zu handgefertigten Vasen und überdimensionalen Filzsteinen gefunden habe…
Vielen Dank, Sebastian, es hat mich sehr gefreut!

Das vollständige Interview lest Ihr hier.

Stadtskizzen

17 Jul

Hamburgskizzen
Frisch eingetroffen: das Urban Gridded Notebook von Walking-Chair!
Hier erfahrt Ihr mehr!

“Lost Town” auf dem Filmfest in München

29 Jun

Lost Town Landmark

Am 2. Juli 2009 feiert der Dokumentarfilm “Lost Town” über das gleichnamige Architekturprojekt von Anne Niemann und Johannes Ingrisch Premiere auf dem Filmfest in München.

Den ausführlichen Artikel hierzu findet Ihr auf dem Architekturblog, für den ich ab sofort als Co-Autorin schreibe. Eine große Freude, da ich damit wieder ein bisschen an meine beruflichen Wurzeln anknüpfen kann! :)