Archive | Juni, 2009

“Lost Town” auf dem Filmfest in München

29 Jun

Lost Town Landmark

Am 2. Juli 2009 feiert der Dokumentarfilm „Lost Town“ über das gleichnamige Architekturprojekt von Anne Niemann und Johannes Ingrisch Premiere auf dem Filmfest in München.

Den ausführlichen Artikel hierzu findet Ihr auf dem Architekturblog, für den ich ab sofort als Co-Autorin schreibe. Eine große Freude, da ich damit wieder ein bisschen an meine beruflichen Wurzeln anknüpfen kann! :)

Gänsehaut

25 Jun

The Swell Season
…eben grad vom freundlichen DHL-Boten reingereicht: „The Swell Season

Meine Anlage ist beinahe am Anschlag (ganz zur Freude meiner Nachbarn – im Altbau hört man ja jedes Staubkorn fallen – komisch, dass seither kein Kunde mehr in den Laden kam?!). Ja, und ich? Ich habe mich in einen einzigen großen Gänsehautklumpen verwandelt… Die Musik von Glen Hansard und Markéta Irglová hat mich kalt erwischt, als ich mir vor ein paar Monaten an einem verregneten Abend in der Videothek „Once“ mitgenommen hatte. Völlig unvorbereitet hat er mich verschluckt. (Hey – was ich natürlich zu dem Zeitpunkt nicht wusste und erst am nächsten Tag bei der Recherche rausgefunden habe, peinlich, peinlich – der irische Low Budget Film der beiden hat für seine Musik einen OSCAR bekommen!) Einfach nur phantastisch! Wer eine Liebe für Musik und zarte Augenblicke des Lebens hat, unbedingt anschauen – und die CD kaufen, eh klar.
Ich für meinen Teil schwelge derweil weiter und versuche, mich langsam wieder zurück zu wandeln. 😉

Rabatte, Rabatte!

18 Jun

mittsommer beim milchmädchen

Sandra Juto :: Häkel-Revival

17 Jun

Vor ein paar Jahr(zehnt)en beim Handarbeitsunterricht in der Grundschule (Frau Stadler möge es mir verzeihen!) hätte ich mir das auch nicht träumen lassen, dass ich mal Gefallen an Gehäkeltem finden könnte. Es ist mir ein Buch mit sieben Siegeln wie man so gleichmäßige Maschen hinbekommt, aber diese Kuscheldecke von Sandra Juto (Göteborg, Schweden) hat es mir wirklich angetan:
©Sandra Juto . Göteborg
©Sandra Juto . Göteborg
Die „Grannysquare Blanket“ besteht aus 168 kleine Quadraten (Gesamtmaß 125 x 105 cm), die aus 100% Alpaca-Wolle mit viel Liebe von Sandra gehäkelt wurden. Phew!

Sandra Juto hat auch ihren eigenen Blog (smosch), den sie mit allerlei Inspirationen und ihren wundervollen Arbeiten als Illustratorin und Künstlerin füllt. Ein äußerst charmantes Highlight sind akutell zum Beispiel diese netten Herren (Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig):
©Sandra Juto . Göteborg
…gestatten: Mr Dale Cooper, Mr Albert Rosenfield, Mr Andy Brennan, Mr Gordon Cole und Mr Deputy Hawk!

Heute morgen…

16 Jun

…auf dem Weg zum Laden habe ich dieses Trauerspiel gesehen:
zu verschenken

Wer macht denn sowas? Einfach ausgesetzt! Und dann auch noch einfach so im Pyjama! Mir hat´s das Herz zerrissen – so grausam ist die Welt..

Fanfarlo :: Albumdownload

10 Jun

Fanfarlo
Heute mal wieder ein großartiger Ohrenschmaus für Euch: die Londoner Band FANFARLO.
Ihr Album „Reservoir“ gibt es noch bis zum 4. Juli für sensationell nur 1 US$ zum Download!

„Unbedingt zugreifen!“ sag ich da! Bei mir läuft seit heute morgen nichts anderes im Laden… :)
[Hier geht´s zum Download.]

New York, New York

8 Jun


Lustvolles Porzellan für die Dame

3 Jun

Die Empfangsdamen (Silvia & Julia)

Unter dem Motto „Wärme sucht Spender mit Vogel und Rosen“ sind morgen „Die Empfangsdamen“ im Atelier von feinedinge* zu Gast. Ein scheint ein viel versprechender Abend zu werden , denn Silvia und Julia haben sich einem ganz besonderen Thema angenommen: was selbst heute noch häufig nur still und leise mit der besten Freundin getuschelt wird, präsentieren die beiden Empfangsdamen ganz unbefangen und stilbewusst. Dildos.
Schmuckes StückSchmuckes Stück
Das Material: Porzellan.
Handgefertigt, glasiert, teils vergoldet oder versilbert. Wow!

Ich bin fasziniert und finde die Idee spannend. Also wer in der Nähe ist und mehr erfahren möchte, ihr seid herzlichst eingeladen:

Donnerstag 4. Juni 2009 ab 17 Uhr
Atelier feinedinge* . Krongasse 20 . 1050 Wien
www.feinedinge.at und www.dieempfangsdamen.com